Annapurna Base Camp Trek

  • Trip Details
  • Itineraray
  • Trip Info
  • Gallery

Trip Details

Start/End: Kathmandu to Kathmandu

Duration: 11 days

Difficulty: Easy to Medium

Maximum Elevation: 4,131m (Annapurna Base Camp)

Best Time: October - November & March - April

Accommodation: Lodges/Tea houses

Annapurna Base Camp treks brings you to lap of surrounded great Himalayas. like all other trip within the Annapurna region, our Annapurna Base Camp Trek also begins in Pokhara, widely referred to as the Lake City and passes through cascading waterfalls, beautiful villages, terraced farmlands, lush rhododendron forests, and amazing mountain vistas before reaching the bottom of the mighty Annapurna.

Trip Itinerary

Day 01 : Pick up at the airport and transfer to hotel

Day 02 : Fly to Pokhara and continure trek to Ghandruk(1,940m/6,364ft), 30 minutes flight, 5-6 hres walk

Day 03 : Trek Ghandruk to Choomrong (2,170m/7,120ft)

Day 04 : Trek Chomront to Bamboo (2,310m/7578), 4-5 hrs.

Day 05 : Trek Bamboo to Deurali (3,230m/10597ft)

Day 06 : Trek Deurali to Annapurna Base Camp (4,130m/13549ft) via Machhapuchchhre Base Camp(3,700m/12139ft), 5-6 hrs.

Day 07 : Trek back from Annapurna Base Camp to Bamboo, 6-7 hrs

Day 08 : Trek Bmboo to Jhinu Danda (1,760m/5774ft)

Day 09 : Trek to Nayapul adn drive back to Pokhara, 5hrs walk and 1.5hrs drive

Day 10 : Drive back to Kathmandu

Day 11 : Final Departure to home country.

Trip Info

Reviews

Dr. Detlef Much 1 month ago

Von März bis April 2018 ging unser großer Traum in Erfüllung: Endlich den Himalaya sehen! – Wir flogen von Hamburg über Istanbul nach Kathmandu. Bir und Youba holten uns am Flughafen ab und begleiteten uns in dieser faszinierenden und wuseligen Großstadt zu unserer Bleibe. Nach ersten Eindrücken flogen wir weiter nach Pokhara und begaben uns mit unserem Führer Bir und Porter Dirl auf den Trek zum Annapurna Basecamp. Die Beiden haben das super gemacht! Wir haben viel über Land und Leute erfahren und eine Menge Spaß gehabt. Wir konnten unser individuelles Tempo gehen und sind jeden Abend in einer netten Lodge eingekehrt. Bei herrlichem Wetter und klarem Blick erreichten wir schließlich das Amphitheater des Annapurna base camps. Die Sieben- und Achttausener waren zum Greifen nahe. Auf dem Rückweg haben wir noch einen Schlenker über das Gorkha Dorf Gandruk und den Poon Hill gemacht. Nach gut 14 Tagen auf den Beinen waren wir froh, noch einige Tage in Pokara am Pool zu entspannen. Es war rundum eine gelungene Reise, wir freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn wir hoffentlich wieder mit Bir die nepalesische Bergwelt erleben dürfen. Vielen Dank nochmals an Bir und Dirl!! Herzliche Grüße von Inga und Detlef aus Kiel.